Vor Beginn der Bauphase sollten Sie folgende Versicherungen berücksichtigen:

1.) Haftpflichtversicherung für unbebaute Grundstücke
     (Wenn der Baubeginn noch nicht feststeht oder keine Bebauung geplant ist)
2.) Bauherren-Haftpflichtversicherung
     (Schutz gegen das Risiko von Haftungsansprüchen Dritter im Zusammenhang mit dem Bauobjekt für Personen- und Sachschäden)
3.) Feuerrohbauversicherung
     (Absicherung des Bauobjektes gegen Brand)
4.) Bauleistungs- (Bauwesen-) versicherung
     (Absicherung des Bauobjektes gegen unvorhersehbar eintretende Schäden durch z. B. Witterungseinflüsse, mutwillige        Beschädigung, Diebstahl)
5.) Glasversicherung
     (Absicherung der Verglasungen gegen Bruch, ist evtl. in der Bauleistungsversicherung mitversichert) 
6.) Bauhelfer-Unfallversicherung
     (Sichert Ihre Helfer gegen Unfälle ab)
--------------------------------------------------------------
7.) Baufertigstellungsversicherung
     (Wird in der Regel vom Bauunternehmer abgeschlossen)


Nach Fertigstellung Ihrer Immobilie sind zu berücksichtigen:

1.) Wohngebäudeversicherung
     (Absicherung des fertiggestellten Gebäudes gegen Schäden durch z. B. Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Überschwemmung)
2.) Hausratversicherung
     (Absicherung des Hausrats gegen Schäden durch z. B. Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl,  Vandalismus, Überschwemmung)
3.) Glasversicherung
     (Absicherung der Gebäude- und Mobiliarverglasungen gegen Bruch, ist evtl. in der Hausratversicherung mitversichert) 
4.) Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung
     (Schutz gegen das Risiko von Haftungsansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der vermieteten Immobilie für Personen- und Sachschäden)
5.) Privat-Haftpflichtversicherung
     (Schutz gegen das Risiko von Haftungsansprüchen Dritter z. B. im Zusammenhang mit der selbstgenutzen Immobilie für Personen- und Sachschäden)
6.) Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung
     (Schutz gegen das Risiko von verseuchtem Grundwasser durch undichten Öltank)